Endlich eine Lösung für Hyperaktivität?

Kryptopyrrolurie – Neue Erkenntnisse zu einer vergessenen Stoffwechselstörung

Von Hanne Weizenegger, Berlin – raum&zeit Ausgabe 131/2004

Laut Bundesministerium für Gesundheit leiden zwei bis zehn Prozent aller Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen an ADHS. Immer noch sehen viele Ärzte und Eltern keine andere Lösung als ihren Kindern die Psychodroge Ritalin zu verabreichen. Ein jüngst wieder entdeckter Zusammenhang hat jedoch das Potential, wie eine Bombe in dieses Gebiet der Medizin einzuschlagen: Verschiedene Forschungen deuten darauf hin, dass ADS und ADHS Folgen der Kryptopyrrolurie sind, eine Stoffwechselstörung, die in den meisten Fällen mit Mikronährstoffen ausgeglichen werden kann.

€ 3.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite