OpenClipart-Vectors/pixabay.com Creative Commons CC0

Wie Geld die Welt im Innersten zusammenhält

Glosse 149

Von Christine Kammerer, Nürnberg – raum&zeit Ausgabe 149/2007

Mit dem Geld, das auf dieser Welt kursiert, könnte die gesamte Menschheit gesund, zufrieden und in Wohlstand leben. Das Problem ist nur, dass die meisten Menschen sozusagen an den trockenen Ufern der Geldflüsse vor sich hin darben.

€ 0.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite