© Collage: raum&zeit

Im Sog der Macht – Das perfekte System

Glosse 173

Von Christine Kammerer, Nürnberg – raum&zeit Ausgabe 173/2011

Ein Menschheitstraum geht in Erfüllung. Wir haben es beinahe geschafft, das perfekte System zu errichten. Leider nur beinahe. Wie schon so oft. Weil das System immer nur so perfekt ist wie die Summe seiner Anteile. Und bedauerlicherweise hat das System ziemlich viele imperfekte Anteile. Die Menschen zum Beispiel. Und da ein System ohne Menschen allerdings auch irgendwie unvollkommen ist, muss man diese dummen kleinen Fehler eben erst mal wegretuschieren. Jedenfalls so lange, bis die Menschheit endlich total global gemainstreamt ist.

€ 0.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite