Biophysikalische Messverfahren (III): Weitere Ausbaustufen des PsyPhy-biometer-Systems

Fragen und Antworten

Von Dipl.-Ing. Karsten Krause, Oldenburg – raum&zeit Ausgabe 77/1995

Eine solch stürmische Reaktion auf das raum&zeit-Forschungsprojekt PsyPhy-biometer, das in der vorherigen Ausgabe erstmals vorgestellt wurde, hatten wir selbst in unseren kühnsten Träumen nicht erwartet! Das biometer-Meßsystem scheint auf einen großen Bedarf zu stoßen. Kein Wunder, wenn man bedenkt, daß die energetische Medizin sich sozusagen täglich weiterentwickelt, ständig neue Erkenntisse gewonnen werden, aber die Meßmethoden, die diese neuen Erkenntnisse verifizieren könnten, noch nicht so ganz optimal sind. Das raum&zeit-Forschungsprojekt PsyPhy-biometer-System will dazu beitragen, daß man mit biophysikalischen Meßmethoden künftig auch im sensibelsten Bereich (Pflanzen, Geistheilung, um nur zwei Beispiele zu nennen) Sicherheit gewinnen kann. Heute stellen wir weitere Ausbaustufen des biometer-Systems vor.

€ 2.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite