Akupunktur aus elektro-physikalischer Sicht (I)

Von Björn E. W. Nordenström – raum&zeit Ausgabe 94/1998

Der Autor beschreibt ein bislang unbekanntes Kreislaufsystem für den elektrogenen Transport zwischen Blut und Gewebe, das zusätzlich zum Blutkreislauf besteht: der vaskulär-interstitielle Ruhestrom (VICC). In ersten Teil des Artikels erläutert Nordenström die Experimente zur Erforschung des VICC, bei denen Äquivalente zu den Meridianen und zum Yin und Yang der Qi-Energien festgestellt wurden. Dank dieser Erkenntnisse läßt sich die Wirkung der Akupunktur nun wissenschaftlich erklären. Der englische Orginialartikel erschien im „American Journal of Acupunkture“, die deutsche Übersetzung (Gustav Kemperdick) wurde in der „Dokumentation der Besonderen Therapierichtungen und natürlichen Heilweisen in Europa“ des ZDN (VGM-Verlag, Essen) abgedruckt.

zur Startseite