Paracelsus und das Immunsystem

Von Hans Wienrich, Hannover – raum&zeit Ausgabe 45/1990

Der Autor hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, das medizinische Vermächtnis des Theophrastus Paracelsus von Hohenheim (1493-1541) in unsere Zeit zu übertragen. Eine ebenso schwierige wie verdienstvolle Aufgabe. Die Werke des Paracelsus gehören zu den schwierigsten Büchern der Weltliteratur. Aber wer sich – wie Hans Wienrich – die Mühe macht, Paracelsus zu „übersetzen“, der stößt auf eine Fülle fundamentaler Erkenntnisse und dem offenbart sich ein Genie der Kunst des Heilens. Voraussetzung ist freilich, sich den Offenbarungen der Natur öffnen zu können, sie zu verstehen und ihre Kräfte für den Heilungsprozeß zu nutzen. In ebenso anschaulicher wie praktischer Weise stellt Hans Wienrich in seinem Buch „Das Immunsystem und die Homöopathie“ die Heilkunst des Paracelsus dar, für den das Immunsystem schon vor knapp 500 Jahren von überragender Bedeutung war. Hier ein Auszug aus dem Buch.

€ 1.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite