Quantenphysik als Brücke zwischen mechanistischer und nichtmechanistischer Wissenschaft

Die Rehabilitation des Geistes

Von Marcus Schmieke, Schöna – raum&zeit Ausgabe 128/2004

Kann der Geist eine Kugel lenken? Für die klassische Physik ist dies undenkbar. Sie betrachtet den Geist als Produkt materieller Prozesse, die hauptsächlich im Gehirn stattfinden. Die Quantenphysik hat dieses deterministische Weltbild jedoch gesprengt. Indem sie mit Wahrscheinlichkeiten rechnet, kann sie auch Beobachtungen erfassen, die bisher als subjektive Realität galten. Von hier aus ist es für den Physiker und vedischen Philosophen Marcus Schmieke nur noch ein kleiner Schritt zu der Annahme, dass der Geist physikalische Prozesse beeinflussen kann und die Zeit nicht linear verläuft.

€ 3.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite