Wie "AIDS"-Diagnose töten kann

Von Dr. med. Ryke Geerd Hamer, Köln – raum&zeit Ausgabe 42/1989

Einer, der “AIDS“ von Anfang an für einen grandiosen wissenschaftlichen Betrug hielt, ist Dr. Hamer. Wenn auch aus anderen Gründen als Dr. Duesberg. Für Dr. Hamer beginnt jede Krankheit in der Psyche. Aber ebenso wie Dr. Duesberg fielen ihm die vielen Ungereimtheiten auf, mit denen Prof. Gallo seine “AIDS“-Hypothese zu verteidigen sucht. Dr. Hamer schildert nach der Darlegung seiner Thesen zwei eindrucksvolle Fälle, bei denen bis dahin kerngesunde Menschen durch “AIDS“-Diagnosen an den Rand des Todes gebracht wurden. Gerettet wurden sie von Dr. Hamer. raum&zeit hat über Dr. Hamer, den wir für einen der interessantesten Wissenschaftler unserer Tage halten, mehrfach berichtet, zum Beispiel: Die Hamerschen Herde, r&z Nr. 36, und Ein Chronist betrachtet Dr. Hamer, r&z Nr. 40. Hier ist Dr. Hamers Aussage zum Thema “AIDS“.

€ 2.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite